Goldammer


Schon längere Zeit hörten wir täglich einen Vogel im Naturgarten singen. Der Gesang ist ein schnelles 'zizizizi...' mit einem gedehnten 'zieh' am Ende. Nun gelang es mir nach dem Sonnenuntergang die Vögel zuoberst auf der Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana) zu photographieren. Damit waren wir sicher, es handelt sich um ein Goldammernpaar (Emberiza citrinella). Früher ein verbreiteter und häufiger Jahresvogel, mit der Ausräumung der Landschaft seit den 1960er Jahren ist er aber stark zurückgegangen. Das Beispiel zeigt, auch in einem kleinen Naturgarten kann den Vögeln geholfen werden. Was es für die Goldammer braucht, sind Gehölze mit einer dichten Strauchschicht und Büsche. Die Pferdestallungen hier in der Nähe sind dem Vogel auch förderlich.

Hören wir doch endlich auf mit den öden Steingärten, und den von stromfressenden Robotermähern gestutzten Rasen ! Mehr Platz für Flora und Fauna ist doch angesagt.


Goldammer Männchen (links) und Goldammer weibchen (rechts) - Emberiza citrinella



21 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wochenende des offenen Gartens

Das am 22. und 23. August durchgeführte Wochenende der offenen Gärten war ein voller Erfolg. Trotz regnerischen Samstag, besuchten über dreissig Gartenfreunde den Naturgarten. Auch das Medienecho war