Oriolus oriolus


Beim sonntäglichen Spaziergang im Schachen an der Aare bei uns in Schönenwerd, hörte meine Frau einen auffälligen Vogelgesang und tippte auf den Pirol (Oriolus oriolus). Dank den heute verfügbaren Vogelstimmen-Applikationen auf dem Handy, kann die Stimme abgeglichen werden. Zu unserer Freude ist also der Pirol im Schachen noch vorhanden.

Der Pirol ist oft mit seinem melodischen Gesang zu hören, sofern er anwesend ist. Leider sieht man den gelben, drosselgrossen Vogel selten. Er ist vorsichtig und hält sich hoch im Gehölz auf. Die Paarbildung zur monogamen Saisonehe beginnt am Brutplatz. Zu früh eingetroffene Männchen verhalten sich still. Die Pirole sind auf genügend Insekten angewiesen. Für die Überwinterung überfliegen sie die Sahara und leben in Kenia , Uganda etc. und fliegen bis ins südliche Afrika. Mehr zum Pirol bei Urs N. Glutz von Blotzheim 'Handbuch der Vögel Mitteleuropas' Band 13/II Seite 1069.


Aare mit Kraftwerk und natürlicher Restwasserabfluss der Aare (unten rechts)


0 Ansichten