Am Nestbau


Dieses Jahr brütet in der Nähe des Gartens ein Paar Rabenkrähen (Corvus corone). Unser Garten wird von dem Paar als ihr Territorium betrachtet. So herrscht dauernd Streit mit dem Paar Elstern (Pica pica), denn auch sie glauben den Garten zu besitzen. Da ich gerade das Buch von Christopher Skaife 'The Ravenmaster - My Live with the Ravens at the Tower of London' gelesen habe, entdecke ich viel gemeinsames auch bei 'unseren' Krähen. So hätten die Raben am liebsten geregelte und geordnete Verhältnisse. Wehe dem der dies nicht beachtet und sich einfach auf einen reservierten Dachgiebel hinsetzt.

Im Tower müssen immer sechs Raben (Corvus corax) gehalten werden, da sonst ein Unglück über das Königreich hereinbrechen würde. Stirbt also ein Rabe, muss unverzüglich ein Ersatz beschafft werden. Der Ravenmaster ist für das Wohlergehen der Raben gegenüber der Königin verantwortlich.

Irgendwie würde man sich auch andernorts mehr Tradition wünschen. Nicht alles fortwerfen nur weil es schon lange funktioniert. Thank you Ravenmaster.


Rabenkrähe am Nestbau - Corvus corone


Türkentaube - Streptopelia decaocto beobachtet misstrauisch den Raben -



0 Ansichten