Osmia bicornis


Etwas überrascht vom kühlen Wetter, bewegt sich ein Männchen der rostroten Mauerbiene (Osmia bicornis) nur langsam der Mauer entlang. Die Männchen sind an den langen Fühlern erkennbar. Die Wildbiene nistet in Hohlräumen aller Art. Sammelt Pollen an vielen Quellen, davon aktuell im Garten blühend: Stechpalme, Scharbockskraut, und Schwarzdorn. (Paul Westrich, 'Wildbienen' Seite 450)


Rostrote Mauerbiene - Osmia bicornis




6 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wochenende des offenen Gartens

Das am 22. und 23. August durchgeführte Wochenende der offenen Gärten war ein voller Erfolg. Trotz regnerischen Samstag, besuchten über dreissig Gartenfreunde den Naturgarten. Auch das Medienecho war